Risotto mit Erbsen und Paprika

Risotto mit Erbsen und Paprika

Heute mal ganz ohne Fleisch, wurde zu einem Erbsen Risotto inspiriert und hab es dann trotzdem noch etwas abgeändert .

Und das braucht ihr (2 Personen):

Zutaten

Zutaten

  • 250g Pandan-Reis (oder jeder andere Risotto Reis)
  • 200g Erbsen
  • 1 roten Paprika (ihr könnt natürlich jede andere Farbe auch nehmen)
  • 2 Zwiebel
  • 30g Butter
  • 150ml Weißwein
  • 1l Gemüsesuppe
  • Parmesan
  • Öl

Zeit: 30-40 Minuten
Schwierigkeit: 3/5

Und so gehts:

Die Zwiebeln und den Paprika klein schneiden und in eine Pfanne mit heißem Öl geben.  Lasst das Ganze kurz anbraten und gebt dann den Reis dazu. Das Ganze lasst ihr auch weiter anrösten, bis der Reis schon etwas durchsichtig wird. Immer wieder umrühren nicht vergessen.

Den Reis schön anbraten

Den Reis schön anbraten

Anschließend gießt ihr den Weißwein über das Ganze (keine Sorge, der Alkohol verkocht sich, zurück bleibt der Geschmack) und rührt kräftig um. Hier müsst ihr aufpassen, der Weißwein wird sehr schnell weg sein. Gießt dann ab sofort immer genügend Gemüsesuppe in die Pfanne, so dass der Reis immer schön mit Flüssigkeit bedeckt ist.
Nach ca 10 -12 Minuten mischt ihr die Erbsen unter den Reis. Das Ganze muss sicher noch weitere 10 Minuten vor sich hin köcheln. Vergesst nicht immer wieder umzurühren und Gemüsesuppe nach zu gießen.  Am Besten kostet ihr dann den Reis um zu schauen ob er schon fertig ist.
Schon fast fertig

Schon fast fertig

Wenn der Reis fertig ist, mischt ihr die Butter und etwas Parmesan unter die Masse und rührt nochmal kräftig durch. Anschließend könnt ihr anrichten und genießen. Dazu passt übrigens ein guter Weißwein.

 

Risotto mit Erbsen und Paprika

Risotto mit Erbsen und Paprika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>